Ausbildung Straßenbauer (m/w/d)

Du machst den Weg frei. Nicht nur auf den Straßen, sondern auch für jede Fabrik und jedes Haus ist eine Erschließung erforderlich. Damit LKW’s anliefern können, um Gebäude zu erreichen oder Fahrzeuge parken zu können. Aber auch das Abwasser muss ordnungsgemäß abgeführt werden und Häuser müssen mit Strom, Wasser und Kommunikationstechnik versorgt werden.

Damit musst du rechnen.

Neben Straßen im engeren Sinne erstellst du auch Plätze und Bahnsteige. Materialien gibt es viele: Ob Naturstein, Beton oder Asphalt, du pflasterst, gießt und planierst mit Präzision. Bevor ein Rohr für immer unter der Erde verschwindet, muss zuerst ein Graben ausgehoben werden. Modernes Gerät hilft dir dabei, die Böschung oder einen sicheren Verbau anzulegen, damit Platz für die Arbeit „unter Tage“ ist.

Was du brauchst.

Du bist kommunikativ und auch bei Trubel behältst du die Ruhe. Der Umgang mit Computer und anderer Kommunikationstechnik liegt dir. In der Schule hast du Spaß an Deutsch, Mathematik und Wirtschaft/Sozialkunde, dann steht einer erfolgreichen Ausbildung nichts im Wege. Idealerweise besuchst du vor der Ausbildung eine Berufsschule in Wirtschaft und Verwaltung.

Was du bekommst.

Die Ausbildungsvergütung fängt mit 850 € im ersten Jahr an und steigert sich auf 1.200 € im zweiten Jahr bis hin auf 1.475 € im dritten Jahr.

Warum bei uns?

Die große Bandbreite unsere Bauaufträge im Wohnungs-, Industrie- und Ingenieurbau, im kommunalen Tiefbau, Kläranlagenbau und Bauwerke für die Wasserversorgung sowie der Umgang mit modernster Vermessungstechnik und GPS-Steuerung bietet ein breites Spektrum Fähigkeiten zu erlernen und jeden Tag neue Herausforderungen anzunehmen. Und wenn wir gut zusammen passen, dann übernehmen wir dich gerne nach der Ausbildung in eine unbefristete Beschäftigung. Außerdem unterstützen wir dich bei Weiterbildungen wie z. B. Polier oder Meister.